1
1

#SkyRace – Der Wettflug in die Stratosphäre

14.11.2012

SKYRACE - MySign

Bei uns stehen die zwei neuen Mitarbeiter Junior Projektleiter Mathias und Roy vor ihrer ganz persönlichen Feuertaufe: Ihre Aufgabe ist es, einen Wetterballon mit Kamera und GPS ausgerüstet, in die Stratosphäre zu senden und wieder zurück zu bringen. Wer alle Bedingungen erfüllt und die Ausrüstung am schnellsten bergen kann, gewinnt eine Doppellektion Bodyflying.

#SkyRace – die Aufgabe
Ziel ist es, dass jeder SkyRacer einen eigenen Wetter-Ballon ausrüstet und in die Stratosphäre schickt. Dazu braucht es Wissen, das richtige Material und Geld für die Finanzierung. Im Wettkampf treten Mathias und Roy gegeneinander an. Sie dürfen miteinander oder auch gegeneinander arbeiten. Beide Kontrahenten erhalten je ein Startbudget von CHF 200.-. Es steht beiden frei, externe Hilfe für das Projekt beizuziehen, sogar persönliche Informationen von Joe Kittinger oder Felix Baumgartner wären erlaubt. Wichtig ist, dass die Projektkosten gedeckt werden, ob durch Sponsoren aus dem persönlichen Umfeld, den Social Networks oder Firmen ist den beiden überlassen.

Checkliste für den Sieg
Der Erfolg des Wettkampfes wird anhand folgender Punkte gemessen:

  • Die Finanzierung des eigenen Ballons ist sichergestellt.
  • Auf der Facebook-Seite sind mind. 20 Beiträge veröffentlicht, davon mind. 10 Fotos und 4 Videos.
  • Das Projekt ist rechtlich korrekt abgewickelt und bewilligt (Flugsicherheit, BAKOM)
  • Das Objekt mit dem technischen Inhalt weist ein MySign-Branding auf.
  • Der Ballon ist bis zum 13. Januar 2013, um 07:00 Uhr, flugfähig fertig gestellt.
  • Die Flugroute wird als GPS-Livestream an die Kommandozentrale übertragen.
  • Der Ballon erreicht eine Mindesthöhe von 30 Kilometer,
    der dazu nötige Beweis wird von den SkyRacers erbracht.
  • Am Ende des Fluges liegt mind. eine Minute Filmaufnahme aus der Stratosphäre vor.
  • Die Ausrüstung ist auf die Erde zurück zu bringen und muss geborgen werden.

Werden alle Kriterien von beiden SkyRacer erfüllt,  gewinnt derjenige, welcher den zurückgekehrten Ballon eher in den Händen hält.

Live dabei
Das Rennen in den Himmel kann jeder live miterleben. Denn Mathias und Roy erhalten je eine Facebook Seite, auf welcher sie über ihren aktuellen Projektstand informieren. Die beiden SkyRacer freuen sich über viele Fans und nehmen gerne Lob, Tadel, Wissen und Unterstützung als Motivation entgegen.

Zur Übersicht, wer die Nase im Wettkampf vorne hat, gibt es eine Seite unter skyrace.mysign.ch. Hier wird festgehalten, wer welchen Checkpoint bereits erreicht hat und am Flugtag gibt es spannende Live-Berichte.

In diesem Rennen können Mathias und Roy unter Beweis stellen, dass sie die Fähigkeiten besitzen, ein Projekt unter Zeit- und Kostendruck erfolgreich durchzuführen. Ebenso muss das Netzwerk aktiviert, gepflegt und ausgebaut werden. Und ganz nebenbei gilt es unterhaltsame Geschichten auf Facebook zu erzählen. Wir freuen uns auf ein abenteuerliches Rennen und packende Einblicke. Viel Vergnügen!

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0 Pinterest 0

Kategorisiert in:

1
1