6 Zahlen und Fakten zum Börsengang von Twitter

14.10.2013

6-Zahlen-Fakten-IPO-Twitter-2013

Twitter hat der Börsenaufsicht kürzlich seine IPO (Initial Public Offering) Formulare vorgelegt und enthüllt damit nach sieben Jahren eine Fülle von Zahlen und Fakten zum Unternehmen. Unter anderem werden erstmals Details zu den Benutzer- und Umsatzzahlen preisgegeben. Wir liefern euch hiermit die aus unserer Sicht wichtigsten sechs Zahlen und Fakten.

1.  Twitter hat über 200 Millionen monatliche Nutzer
Zum 30. Juni dieses Jahres hatte Twitter 218.3 Millionen monatlich aktive Nutzer, was einer Steigerung von 44% innerhalb eines Jahres entspricht. Rund 169 Millionen Nutzer befinden sich ausserhalb der USA.

Monatliche-Anzahl-aktive-Nutzer

2.  Pro Tag werden pro Nutzer rund fünf Tweets verschickt
Von den 218.3 Millionen aktiven Nutzern pro Monat sind laut Twitter pro Tag nur rund 100 Millionen aktiv. Diese setzen gemeinsam rund 500 Tweets pro Tag ab. Dies entspricht umgerechnet – sofern jeder die maximal zur Verfügung stehenden 140 Zeichen pro Tweet verwenden würde – 70 Milliarden Zeichen pro Tag.

3.  Twitter’s Timeline wird pro Tag 1.65 Milliarden mal angesehen
Die monatlich 218.3 Millionen aktiven Nutzer generieren knapp 151 Milliarden Timeline Aufrufe pro Quartal, was durchschnittlich um die 1.65 Milliarden Timeline Aufrufe pro Tag oder um die 16 tägliche Aufrufe pro Nutzer entspricht.

Timeline-Aufrufe

4.  Steigende Umsätze, aber nach wie vor im Verlustbereich
Twitter hat in den sieben Jahren im Amt noch nie Profit geschrieben. Im Jahr 2012 stieg der Umsatz von Twitter gegenüber dem Vorjahr um 198% auf ​​US$ 316.9 Milliarden Millionen. Aufgrund der bisherigen Zahlen und der aktuellen Wachstumsrate gehen Analysten von einem zu erwartenden Umsatz von US$ 656 Millionen fürs laufende Jahr aus. Allerdings schrieb das Unternehmen auch im Jahre 2012 einen Verlust von US$ 79.4 Millionen. Gegenüber der Vorperiode entspricht das einem Verlustrückgang von US$ 48.9 Millionen. Insgesamt hat das Unternehmen seit dem Start US$ 419 Millionen Verlust angehäuft. Gleichzeitig haben private Investoren ein Total von US$ 759 Millionen ins Unternehmen investiert und damit das Bestehen des sozialen Netzwerks gesichert.

5.  87% der Einnahmen wird durch Werbung generiert
Im laufenden Jahr konnte Twitter mit Werbung 87% der Einnahmen generieren. Daraus lässt sich schliessen, dass pro 1.000 Timeline Aufrufe rund US$ 0,30 erwirtschaftet wurden. Dies entspricht durchschnittlich US$ 495.000 pro Tag, die durch Werbung generiert wurden. Der Rest der Einnahmen wurde durch Lizenzvergaben erwirtschaftet.

Einkommensquellen-Twitter-2013

6.  Spam ist aus der Sicht von Twitter eine der grössten Bedrohungen für das Unternehmen
Spam ist ein Problem für fast alle Kommunikations-Methoden. Twitter sieht Spam jedoch als eine der größten Bedrohungen für ein kontinuierliches Nutzer-Wachstum. Spam wird in den IPO Formularen explizit als Bedrohung erwähnt.
Trotz gezielten Anstrengungen des Unternehmens Spam zu bekämpfen, schätzt Twitter dass rund 5% seiner Nutzer automatisierte Spam-Konten oder gefälschte Nutzer sind. Darüberhinaus zeigt sich Twitter in den IPO Formularen besorgt, dass eine erhebliche Spam-Zunahme das Unternehmen bezüglich Wahrnehmung und Glaubwürdigkeit bei den Nutzern negativ beeinflussen könnte.

Eine Gesamtübersicht der zum Börsengang freigegebenen IPO Formulare findet Ihr hier.

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0 Pinterest 0

Kategorisiert in: