Erlebnisse aus der neuen (Online-)Welt

16.11.2015

Gerade zurück aus New York schwelge ich noch ganz in den neuen Erlebnissen, die ich drüben gerade gemacht habe. Ich habe für diese Reise zum ersten Mal eine Unterkunft über Airbnb gesucht und gebucht – und bin ehrlich gesagt ziemlich begeistert vom Gebotenen. Anstelle eines überteuerten engen Hotelzimmers hatten wir eine geräumige, charmant eingerichtete Wohnung und erhielten von  der Vermieterin jede Menge Empfehlungen für unseren Aufenthalt – und noch einen gefüllten Kühlschrank dazu.

Auch mit Uber habe ich (endlich!) meine ersten Erfahrungen gemacht. Auch von diesem Dienst bin ich nach dem ersten Einsatz begeistert. Im Gegensatz zu den gelben Taxis sind die Uber Fahrzeuge in einem viel gepflegteren Zustand, die Fahrer sind freundlicher, sprechen perfekt englisch und fahren deutlich besser. Logisch! Sie werden auch nach jeder Fahrt vom  Gast bewertet. Und dank der Uber App ist nicht nur das Ziel der Fahrt präzise definiert, sondern auch der Weg dorthin und die ungefähre  Ankunftszeit.

Das Vermeiden von Warteschlangen hat in New York auch kreative neue Services hervorgebracht. Zum Standard gehören Online-Ticket-Reservationen, die man für jedes Sightseeing-Objekt in New York nutzen und so die langen Schlangen elegant umgehen kann. Mit  der App von Starbucks kann man seine Latte Macchiato Grande auf die Minute genau bestellen und auch gleich bezahlen, so dass man sie nur noch abholen braucht. Am NHL Spiel der New York Rangers steht man nicht mehr im Fanshop an, sondern bestellt sich den gewünschten Artikel per App direkt zu seinem Sitzplatz. Und das ist  kein Sonderfall. Es ist in New York Gang und Gäbe, dass man im Onlineshop bestellte Artikel innert Stundenfrist geliefert erhält – vom Kurier.

Und Last but not  Least freute es uns als Finisher des New  York Marathons, wie praktisch mit der Zielüberquerung bereits die Gückwunsch-SMS der Zuhausegebliebenen reingeflogen kamen. Weil diese dank der NY Marathon App über jeden Zwischenstand und über den Zieldurchlauf live informiert wurden.

Fazit: Bezogen auf neue digitale Geschäftsideen kann man in New York erleben, was bei uns erst gerade am Entstehen ist und im Fall von Airbnb oder Uber sogar noch auf massiven Widerstand der Branche  stösst. Andere Anwendungen sind in einer Grossstadt wie New York sicher willkommene Funktionen, die einem das Leben etwas vereinfachen, werden sich aber bei uns kaum durchsetzen, weil sie gar nicht benötigt werden.

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0 Pinterest 0

Kategorisiert in: ,