Soziale Hetz-Medien?

4.2.2016

Ich mache mir mehr und mehr Gedanken zu den Schattenseiten von Social Media in Bezug auf eine differenzierte, respektvolle Diskussion zu kontroversen Themen. Nehmen wir das Thema Flüchtlinge, weil es gerade sehr aktuell ist – es könnt aber gerade so gut ein ganz anderes sein – wie Managerlöhne, AKWs, Russland, usw. Mein Eindruck ist, dass die Auseinandersetzung in den sozialen Medien immer lauter, ruppiger, unkritischer und vor allem respektloser wird. Ich staune, was für deftige Aussagen Menschen in meinem Facebook-Freundeskreis aktuell zum Thema Flüchtlinge machen. Wie sie Sprüche liken und teilen und damit ihre eigene Haltung darlegen, macht mich betroffen. Oder wie unkritisch Meldungen von Online-Nachrichtenportalen, deren Wahrheitsgehalt mehr als fragwürdig ist, bedenkenlos geteilt werden – sogar von Politikern!

Ich habe das Gefühl, mit jeder geteilten Äusserung verschiebt sich die Hemmschwelle weiter – nach unten. Das nächste Mal ist es noch etwas derber. Man will seiner vermeintlichen Ohnmacht, dass es falsch läuft aber die Verantwortlichen nicht interessiert, Ausdruck verleihen und wird dadurch noch grober. Ein typisches Verhalten, wenn niemand Grenzen setzt. Genau diese Grenzen, seien es moralische oder sachliche, fehlen zunehmend. Offene Diskussionen, wie sie real stattfinden können und wo es um das Ringen mit Argumenten geht, finden immer weniger statt. Alle Andersdenkenden, die sich in Kommentaren äussern, werden sofort – manchmal schon fast shitstormartig – attackiert. Kein Wunder lässt man das Kommentieren mit der Zeit sein und überlässt damit das Feld erst recht den Polemikern und Gleichdenkenden, die sich dadurch gegenseitig in ihren Aussagen nur noch überhöhen, bestätigen und anheizen.
Obwohl ich ein grosser Anhänger von sozialen Netzwerken bin, macht mir diese Entwicklung Angst. Shitstorms gegen Andersdenkende sind sehr gefährlich. Sie grenzen aus. Und wer keine anderen Argumente mehr hört, für den wird’s auch schwieriger, eine andere Sichtweise einzunehmen und kritisch zu sein.
Wie seht ihr das? Habt ihr euch nicht auch genau diese Gedanken auch schon gemacht? Oder seid ihr ganz anderer Meinung? Würde mich interessieren…

Google+ 0 Facebook 0 Twitter 0 Pinterest 0

Kategorisiert in: ,